Kreativ von A bis Z

 

In loser Folge stelle ich auf diesem Blog Kreativitätstechniken vor, die du als Autor sicher gebrauchen kannst. Heute will ich dir kurz die ABC-Liste näher bringen.

“Die ABC-Liste? Was ist das?”

Die ABC-Liste ist eine einfache Methode, um Verknüpfungen aus dem Gehirn zu einem bestimmten Thema abzurufen.

Dazu ein kleines Beispiel:
Du möchtest eine Kurzgeschichte schreiben, die sich auf dem Planeten Mars ereignet. Nur leider fehlen dir die Ideen, was man in die Geschichte einbauen könnte. Dein Thema ist also Mars. Du nimmst dir ein Blatt Papier und schreibst dort untereinander das Alphabet auf, also sämtliche 26 Buchstaben von A bis Z. Sieh dir die Buchstaben an und schreib hinter den jeweiligen Buchstaben, was dir an Wörtern zum Thema Mars einfällt. Schneller als du denkst füllt sich das Papier mit Begriffen. So könnte sich hinter dem A ein Außerirdisches Artefakt verbergen. Beim Buchstaben V steht plötzlich Verlassene Siedlung und hinter dem Buchstaben R hast du Roter Planet geschrieben. Klar doch.

Das Prinzip dürfte verstanden sein. Wenn du doch noch ein Beispiel benötigst.
Vor einiger Zeit habe ich diese Kreativitätstechnik bei einem meiner Blog-Beiträge angewandt. Dort ging es – natürlich – um das Thema Schreiben. Schau dir den Artikel “Das ABC des Schreibens” doch einfach mal an. Den Link findest du unter diesem Artikel.

Noch eine Kleinigkeit:
Manche Buchstaben sind harte Nüsse. Ich sag nur Q, X, Y, aber auch diese kann man meistern. Aber es zwingt dich auch niemand, Wörter zu sämtlichen Buchstaben zu finden. Es geht ja schließlich darum, den Kreativ-Motor zum Laufen zu bringen. 😉
Und jetzt viel Spaß beim Ausprobieren. Ich freue mich, deine Erfahrungen mit dieser Methode in den Kommentaren zu lesen.

Links zum Artikel:

2 Antworten auf „Kreativ von A bis Z“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − acht =