E-Books als Werkzeug zum Überarbeiten | Marcus Johanus

Marcus Johanus hat auf seinem Blog einen interessanten Artikel verfasst, wie er seine Texte überarbeitet. Die Methode wende ich ganz ähnlich an, so das ich auf seinen Artikel verweisen möchte: 

Um eigene Texte effizient überarbeiten zu können, ist es wichtig, eine neue Perspektive einzunehmen. Alles, was dazu dient, Distanz zum selbstgeschriebenen Romanprojekt, aufzubauen, kann dabei helfen, mit den Augen eines Lektors und nicht mit denen eines Autors einen Text zu verbessern. Es gibt viele Methoden, um diesen Effekt zu erreichen. Eine der wichtigsten dürfte darin bestehen, den Text eine Weile liegen zu lassen, um eine Distanz aufzubauen. Manche schwören auch darauf, das Manuskript auszudrucken, um ihm dann mit dem Rotstift zu Leibe zu rücken. Andere lesen sich den Text laut vor oder lassen ihn lesen. Auch Kombinationen dieser Methoden sind natürlich möglich.

[…]

Weiter geht es auf dem Blog von Marcus…

Quelle: E-Books als Werkzeug zum Überarbeiten | Marcus Johanus