Der Tod aus der Teekiste

Der Tod aus der Teekiste

“Viele Autoren können schreiben, aber nur wenige können originell schreiben. Wir präsentieren Ihnen die Stecknadeln aus dem Heuhaufen.” So lautet der Klappentext unseren Buches “Der Tod aus der Teekiste”. Und dieser knappe Rückseiten-Text sagt im Grunde alles aus – wir haben uns für dieses Buch auf die Suche nach originellen Geschichten gemacht, weil wir glauben, dass es schon genug Einheitsbrei gibt.

Andreas Schroeter (Hrsg.): Der Tod aus der Teekiste
Schreiblust-Verlag, Dortmund, November 2006.
230 Seiten, Taschenbuch. ISBN: 3-9808278-8-7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 4 =